Bild Labyrinth
georg may, chirurg und schriftsteller, roman la sapienza

MARCEL „Wo sind die geheimen Grenzen?“
Anwalt und Poet aus Leidenschaft, den das Anderssein von Frauen fasziniert, solange er von sich weiß, doch seine Geschichte mit Sonia ist von Anfang an...
Frag nicht!
Eines Tages denkt er über den Stand der Dinge nach, und ob was
Gutes dabei raus kommt, darüber können Sie denken, was Sie wollen...
Es wird schon stimmen.

BELLA „Vorwärts auf unbetretenen Boden!“
Temperamentvolle junge Dame aus Berlin. Eigentlich die reine Unschuld.
Da fehlt höchstens ein Millimeter, aber dieser winzige Unterschied, das ist das Leben, das ist der Balsam, um Marcels Wunden zu heilen.
Braves Eheweib, glücklich mit ihrem Amon.

 

AMON „Ich will kein konventioneller Spießer sein!“
Erfolgreicher Bildhauer und diskursseliger Kant-, Sartre-Anhänger.
Sucher der ewigen Wahrheit, aber auch Sammler jener schmerzlosen Geweihe, die nur Ehemänner zieren. Verschließt konsequent die Augen.

DR. SONIA OSORIS „Con permesso! Un marito, eccetera.“
Kühle, charmante Römerin, Gerichtsmedizinerin.
Als schöne Unbekannte ist sie die Droge männlicher Vorstellungskraft.
Sie wählt aus... Dann aber, als „Relazione amorosa“, kann sie alles Mögliche sein, mit Sicherheit aber kein harmloses Ding.

JOHANN WOLFGANG „Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang...“

Nie um einen Spruch verlegen. Hat beste Karten bei Sonia, kann aber auch Bella gut leiden, schreibt Gedichte und Romane für beide. Wird stürmisch. Und damit geht er Marcel fürchterlich auf den Geist.

und MARIA? „Männer müssen sein, doch wir sind die Zukunft.“
Was soll man nur mit einer jungen Kollegin anfangen, die schon als kleines Mädchen nie daran zweifelte, eine Prinzessin zu sein, ausgeschlafener als ihre Brüder oder all die anderen Jungs.